1x1 des Rechts

montags ab dem 20.02.08 I 19.15h I BR-alpha (10 Folgen)

zur Produktion


1x1 der Wirtschaft

montags ab dem 20.02.08 I 19.30h I BR-alpha (10 Folgen)




Deutsch Klasse

mittwochs I 21:45 I BR-alpha

zur Produktion


 

Das Kreuz mit der Schrift

freitags I 21:45 I BR-alpha

zur Produktion



Anschi und Karl-Heinz

sonntags I 11:00 I BR-alpha

zur Produktion
Archiv 2003: Deutsch Klasse Drucken

Serie, 13 x 30min, DigiBeta 16:9

Im Deutschkurs von Susanne (Andrea Nürnberger) an der Volkshochschule kommen Kursteilnehmer aus den verschiedensten Ländern regelmäßig zu den Unterrichtsstunden zusammen.


Die unterhaltsame fiktionale Serie thematisiert auch oft die Kleinigkeiten des Alltags, die Hürden, die es zu überwinden gilt, wenn jedes Telefonat zu einer Herausforderung wird, wenn man zum Außenseiter wird, weil man die Sprache nicht so gut beherrscht. Wie gehen Familien mit völlig veränderten Lebensumständen um, die sie aus ihrer Heimat bislang nicht kannten? Was passiert, wenn sich das Rollenverhältnis nach und nach ändert, wenn z.B. in traditionell türkischen Familien die Frau im Laufe der Zeit um  mehr Freitheit und Anerkennung ringt? Wenn die eigenen Kinder gar keinen Bezug mehr zu der für sie fremden "Heimat" haben, sondern sich als Deutsche fühlen?


Fatma, Carol, Salim und Boris nehmen uns mit zu sich nach Hause, wir erleben privates Glück, Tragödien und familiärer Zerwürfnisse. Wir werden Zeuge der Erfolge, die sich nach und nach einstellen. Die Protagonisten lassen uns mitfühlen und mitleben. In amüsanten und kritischen Augeblicken wird dem Zuseher vermittelt, was es heißt, sich in Deutschland einzuleben.


Deutschunterricht an der VHS

"Deutsch Klasse" will sowohl ausländische Mitbürger als auch deutsche Zuschauer ansprechen. Die Serie klärt auf, indem sie erklärt. Sie soll zum gegenseitigen kulturellen Selbstverständnis beitragen. Dadurch, dass hier das Leben türkischer Familien, russicher Spätaussiedler oder von Flüchtlingen aus dem Irak hautnah dargestellt wird, bekommen die Zuschauer einen Einblick in die Kultur und den Alltag dieser Bevölkerungsgruppen und können so Berührungsängste und Vorurteile abbauen. Ausländischen Mitbürgern macht sie Mut, die deutsche Sprache zu erlernen: Die Protagonisten erkennen, dass das Leben mit Deutschkenntnissen in einem zunächst fremden Land viel einfacher wird, und dass sie erst durch die Sprache in Deutschland richtig ankommen, ohne ihre Wurzeln dadurch vergessen oder ver-leugnen zu müssen.


Didaktisches Konzept:

Neben der Schilderung individueller Schicksale und Lebensgeschichten thematisieren in jeder Folge kurze Episoden konkrete Alltagsprobleme. Aus diesen Handlungs-elementen wird zur Zeit ein Sprachkurs entwickelt. Die didaktische Aufarbeitung der Serie soll im Sprachunterreicht an Volkshochschulen und anderen Bildungsträgern zum Einsatz kommen. Der Klett-Verlag und TR-Verlagsunion entwickeln hierzu das Unterrichtsmaterial und die Lehrbücher.


Die 13 Folgen wurden unter der Regie und Federführung von Dominik Wessely sowie Volker Schmidt und Juri Köster gedreht. In allen Entwicklungsphasen standen zahlreiche namhafte Institutionen (z. B. Goethe-Institut, Volkshochschulverband und diverse Ministerien), beratend zur Seit, die die konzeptionelle Entwicklung begleitet haben.


Stabliste

Darsteller: 

Andrea Nürnberger, Lale Yanik

Carol Oduor Puster, Aykut Kayacik

Otana Mirza, Erman Okay,

Jurij Rosstalnyj u.v.m.

Redaktion: 

Jörg Lösel (BR-alpha) 

Buch: 

Dominik Wessely, Michael Freund
Ulrich Bendele, Doris Jahn 

Regie:

Dominik Wessely, Juri Köster, Volker Schmidt

Regieassistenz: 

Florian Iwersen, Udo Müller, Friedemann Roll 

Kamera:

Christof Oefelein

Kameraassistenz: 

Bernhard Watzek 

Ton: 

Alexander von Zündt

Tonassistenz: 

Bastian Huber 

Ausstattung: 

Maximilian Lange 

Innenarchitekt: 

Matthias Jahn 

Innenrequisite: 

Monika Moritz 

Konzeption Kostüm: 

Zizi Lehner 

Garderobe: 

Theresa-Anne Luther

Maske: 

Kerstin Stattmann, Elke Lebender

Musik: 

Chris "Oz" Orzechowski 

Schnitt:

Katja Hahn, Anja Pohl, Magnus Froböse

Dramaturgie: 

Su Turhan 

Aufnahmeleitung: 

Susanne Hildebrand 

Set-Aufnahmeleitung: 

Ben Föhr 

Produktionsassistenz:

Alexandra Wonko

Filmgeschäftsführung: 

Martina Voglmeier 

Presse: 

Claudia Jünger

Produktionsleitung: 

Mario Stefan

Herstellungsleitung: 

Alecsander Faroga 

Producer: 

Golli Marboe 

Produzent: 

Martin Choroba 

Tellux-Film GmbH München
Laplacestr. 12
D - 81679 München
Tel. +49 89 909011-0
Fax +49 89 909011-30


Tellux-Film GmbH München
Produktionsbüro Wien
Fockygasse 33/1
A - 1120 Wien
Tel. +43 1 8176330
Fax +43 1 810753


Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können


Jobangebot 22/05/07

Die Tellux-Film sucht einen Praktikanten.
weiter...



© 2007 Tellux-Film GmbH München